Zweckmäßige Strukturen

<- NGE

Worum geht es?

Alle gemeindlichen Strukturen sollen darauf geprüft werden, ob sie dem Selbstbild der Gemeinde, ihrer Vision und ihren Zielen angemessen sind.

Die Inhaltsstruktur des unten genannten Buches
  • Teil 1: Sechs Prinzipien für ein leichteres Leben
    • Leichter-Leben-Prinzip 1: Gottes Auftrag erkennen
    Feind Nr. 1: Orientierungslosigkeit
    • Leichter-Leben-Prinzip 2: Regelmäßig neu ausrichten
    Feind Nr. 2: Gedankenlosigkeit
    • Leichter-Leben-Prinzip 3: Sich selbst vervielfältigen
    Feind Nr. 3: Streben nach Größe
    • Leichter-Leben-Prinzip 4: Lernen wie ein Anfänger
    Feind Nr. 4: Expertentum
    • Leichter-Leben-Prinzip 5: Miteinander reden
    Feind Nr. 5: Überstrukturierung
    • Leichter-Leben-Prinzip 6: Leib Christi leben
    Feind Nr. 6: Isolation
  • Teil 2: Persönlich leichter leben lernen
    • Persönlicher Fragebogen: Wo fange ich an?
    1. So bringen Sie Ihr Lebensmotto auf den Punkt
    2. Richten Sie sich regelmäßig neu aus
    3. Vervielfältigen Sie sich und Ihren Dienst
    4. So bleiben Sie ein Lernender
    5. Bleiben Sie mit sich selbst im Gespräch
    6. So finden Sie Ihren Platz in der Gemeinde
  • Anhang: Als Gemeinde leichter leben lernen
    • Wie geht es weiter?
    1. Als Gemeinde Gottes Auftrag kennen
    2. Als Gemeinde Kurs halten
    3. Dienste in der Gemeinde vervielfältigen
    4. Lernende Gemeinde sein
    5. Kommunikation in der Gemeinde
    6. Gemeinde als Gaben-Netzwerk
Literatur
Weblinks
Page last modified on 15.01.2012 12:38 Uhr